Drucken

Am Samstag, 10. Februar fand die Preisverteilung des Schweinverschießens statt.

Ursprünglich findet diese Veranstaltung immer im Oktober jeden Jahres statt. Da sich jedoch die Schützenhalle Hambostel im Oktober letzten Jahres mitten im Umbau befand, wurde der traditionelle Termin auf den diesjährigen Februar verschoben. Die Schützen hatten an drei Tagen Zeit, ihre Treffsicherheit unter Beweis zu stellen. Gewertet wurden die Gesamtteiler aus den besten zwei Schüssen. Bevor es zur Preisverteilung kam, stärkten sich die Teinehmer mit Mettbrötchen und „Ministerbrühe“.  Das Foto zeigt den Sieger Andreas Wagner-Wischhoff in der Mitte zwischen dem zweitplazierten Helmuth Müller (rechts) und seinem Enkel Pascal Müller, dem drittplazierten (links).